top of page

Pferde sprechen und Herzen lächeln



Lieber Pferdemensch,


auf der Suche nach einem spannenden neuen Blog und Newsletter-Thema war mir letzte Woche eine Islandstute behilflich. Ich konnte ihr auch helfen. Es war für mich ein nachwirkendes Erlebnis und so möchte ich diese Geschichte mit dir teilen:


Alles beginnt damit sich zu öffnen, im Augenblick anzukommen, statt auf der Autobahn der Erledigungen von einer Tätigkeit stumpf in die nächste zu verfallen.


Da ich das ja weiß, es aber selbst leider immer wieder vergesse, hatte ich mir vorgenommen während des Stalldienstes immer dann innezuhalten, wenn eine Möglichkeit besteht, mich mit einem der Pferde zu verbinden. Gesagt getan gab es einige schöne Momente mit meinen Pferden. Insbesondere mit Plume, die mich beim Stalldienst oft begleitet und nach ihrer Möglichkeit unterstützt. Sie frisst dann und wann schon mal ein bisschen Heu, damit die Schubkarre nicht ganz so schwer ist. :)



Einige Zeit später spüre ich beim abäppeln auf dem Trail, der an die Nachbarweide der Islandherde grenzt, einen Blick in meinem Rücken. Halte inne und sehe, dass eine Stute mich fokussiert. Ich atme aus. Drehe mich seitlich zu ihr und spüre in die Verbindung hinein. Nach einer kurzen Zeit in Verbindung dreht sich die Stute von mir weg und ich erkenne an dem Bogen den sie einschlägt, dass sie zurückkommt. Das stimmt auch, allerdings nur fast. Tatsächlich stellt sie sich einige Meter von mir so auf, dass ich sie komplett im Profil sehen kann. Mit der Hinterhand in den Wind, wie Pferde das so tun. Gemeinsam stehen wir ein paar Sekunden. Dann passiert etwas, was mich verwundert. Bis hierhin habe ich die Sätze der Stute verstehen und teilweise sogar vorhersehen können, aber jetzt schießt mir der Gedanke in den Kopf "Das ist seltsam, warum stellt sich ein Pferd mit dem Kopf in den Wind." Die Stute hatte sich um 180 Grad gedreht. Ob sie mir in Richtung Heuraufe etwas zeigen möchte? Irritiert lasse ich meinen Blick über das Pferd schweifen, dass ca. 6 Meter von mir entfernt steht. Plötzlich erschrecke ich, weil ich sehe, dass ihr Hinterbein (das, das mir jetzt zugewandt ist) voll Blut ist.


Ich weiß was zu tun ist, mache 2 Fotos, verschicke sie und sehe, wie sich das Pferd langsam von mir entfernt. Die Information ist angekommen, wo sie hin sollte. Die Stute geht zu ihrer Herde. Die Wunde scheint nur oberflächlich zu sein und wird wenig später von der Besitzerin versorgt.

Denkst du was ein Teil von mir auch dachte? "Ach was für ein Zufall!" Ein paar Minuten später erscheint mir das Erlebte ziemlich unwirklich. Ist das wirklich passiert,

oder war das einfach ein Zufall?

Ganz bestimmt nicht.


Pferde kommunizieren mit uns auf unterschiedlichen Ebenen, je nachdem, welche Möglichkeiten und Fähigkeiten des Empfangs der jeweilige Mensch hat. Es gibt Menschen, die spüren Emotionen oder schnappen "Gedanken" der Pferde bewusst oder unbewusst auf. Andere lesen die Körpersprache, so wie es mir in der Geschichte ging. Natürlich kann man auch auf verschiedenen Kanälen gleichzeitig kommunizieren.


Da wir ja nun mal KEINE Pferde sind und die Sprache und Regeln einer Pferdeherde nicht als Kleinkinder gelernt haben, ist es notwendig die Bedeutung der Körpersprache und des Ehrenkodex der Pferde wie eine Fremdsprache zu lernen, um sie besser zu verstehen.


Die Drehung des Pferdes in den Wind sagte mir, dass es eine Information gibt, denn das Verhalten der Stute war ungewöhnlich. Vielleicht hatte sie damit meine Aufmerksamkeit wecken wollen, vielleicht hatte sie aber auch verstanden, dass sie sich drehen muss, damit ich das betroffene Bein auch sehen kann. Aber das ist für mich jedenfalls gar nicht das Wesentliche. Wesentlich ist, dass Pferde mit uns sprechen, wenn wir ihnen zuhören.


Zuhören auf pferdisch geht so: Atmen, präsent werden, Augen weich werden lassen, Spannung und Gedanken loslassen, noch mal atmen und wieder atmen, präsent bleiben und alle Kanäle der Wahrnehmung öffnen ohne zu bewerten.


Nimm wahr was du hörst und lege das Gehörte in den Ohren ab heißt es im Qigong. Lächle zu deinem Herzen und das Herz lächelt zurück!


Ich wünsche dir spannende Gespräche mit deinem Pferd!

Deine Christina


36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mit allen Sinnen

Comments


bottom of page