_MG_9595.jpg

ÜBER MICH

Balance I Freiheit I Leichtigkeit mit Pferden 

Viele Jahren bin ich Trainerin für Pferde und Menschen und war immer überzeugt davon ein sanftes und pferdefreundliches Konzept zwischen Horesmanship und Légèreté zu unterrichten. Nach der Geburt meines Sohnes lief es zuerst auch wieder wunderbar mit den Pferden, doch nach einigen Wochen hatte ich plötzlich große Schwierigkeiten meine Pferde anzutreiben. Sowohl unterm Sattel, als auch am Boden. Ich merkte, dass mein Timing nicht gut war, meine Bewegungen fühlten sich hölzern an, beim freien Longieren versteifte sich mein Körper. Ich wollte an meiner Technik arbeiten und meine Trainingsmethoden verbessern, als ich eines Tages stutzig wurde. Mein Körper blockiert bei dem was ich tue... was will mein Körper damit sagen, oder noch einfacher, was will er nicht tun? Langsam verstand ich, es ging hier nicht um Technik, sondern um das gesamte Konzept. Schon in diesem Augenblick dämmerte mir, dass nichts mehr so sein wird wie vorher. Da ging eine ganz neue Türe auf und in solchen Momenten gibt es dann meist kein Zurück mehr. Das war der Beginn meiner neuerlichen Reise.

Inzwischen ist mein Sohn fast drei Jahre alt und ich lerne nicht nur von den Pferden, sondern auch von ihm jeden Tag so viel über Kommunikation und Verbindung. Es gibt unglaublich viele Parallelen zwischen Kindern und Pferden. Alle Wesen wollen gesehen werden und die Freiheit haben, selbst zu entscheiden. Sie müssen ihre Erfahrungen machen und ihr eigenes Leben leben dürfen.

In meinem Zusammensein mit Pferden bemühe ich mich so natürlich wie möglich mit ihnen zu kommunizieren und soweit möglich auf Desensibilisierungen und Konditionierungen zu verzichten. Aber nicht auf Führung. Ich versuche Pferden das zu geben, was sie von uns Menschen in unserer Menschenwelt benötigen. Klarheit, Präsenz und Führung stehen dabei an erster Stelle. Dies ist mehr eine Philosophie, als eine Methode. Es ist eine Gratwanderung und stellt mich jeden Tag vor neue Herausforderungen, schließlich sind wir Menschen keine Pferde und werden bei allem Bemühen niemals so fein kommunizieren, wie sie es tun. "Natürlich" bedeutet nicht immer pferdgerecht. Nichts, was wir unseren Pferden bieten könnten ist so wirklich natürlich. Insofern sollten wir auch immer wieder hinterfragen, ob das, was uns natürlich erscheint, auch wirklich gut für uns und das Pferd ist. 

Kritisch zu hinterfragen ist etwas, das mich persönlich ausmacht. Ich liebe Offenheit, Ehrlichkeit und Verbindlichkeit und ich setze mich ein für eine gleichwürdige, ( in Sinne von Jesper Juul) und gewaltfreie (im Sinne der Gewaltfreien Kommunikation GFK) Verbindung mit Pferden.

 

AUSBILDUNG

  • Medicine Horse Way Recommended Instructor, zertifizierte Instruktorin für pferdegestütztes Erfahrungslernen nach Linda Kohanov und Carol Roush 

  • Ausbildung zur Osteopathischen Pferdetherapeutin nach Welter-Böller mit Abschlussprüfung im Februar 2010

  • Ausbildung zur Tierakupunkteurin an der Schule für Chinesische Medizin in Wuppertal (ABZ) mit Abschlussprüfung im Juni 2007

  • Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Akademie für Tiernaturheilkunde in Bad Bramstedt (ATM) 2004 bis 2006, Abschlussprüfung (Schwerpunkt Pferd) im November 2006

  • Amateurreitlehrerin (Trainer A) 2002​

 

FORTBILDUNGEN

  • Selbststudium in den Bereichen Pferdekommunikation Pferdeverhalten, und (Pferde-) Psychologie, gewaltfreier Umgang mit Pferden (u.a. bei Alexandra König -Chi Horsing, Bettina Löber - Freiarbeit mit Herz, Sharon Wilsie - Sprachkurs Pferd u.v.m), Lehren zur modernen Kindererziehung (Jesper Juul), Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg (GFK), Brené Brown- Verletzbarkeit und Scham, Stefanie Stahl- Inneres Kind, Traumalehre/Traumatherapie nach Peter Levine und Gopal Norbert Klein u.v.m.

  • Fortbildungen und Supervision Medicine Horse Way

  • Teilnahme am Ausbilderkurs bei Philippe Karl in 2014 (3 Termine-als Interessentin für die Ausbildung)

  • Diverse Seminare/Fortbildungen im Bereich pferdegestütztes Erfahrungslernen (EponaQuest)

  • Craniosacrale Therapie und Faszientherapie 

  • Faszientechniken in der Pferdeosteopathie

  • Alexandertechnik

  • Tierkommunikation

  • Teilnahme an diversen Seminaren zum Thema Reitausbildung und Natural Horsemanship u.a. bei Philippe Karl, Honza Bláha und Eckhard Meyners.

 

CHRISTINA LAMSAL 

  • Facebook

01729922776

Montessoriweg 31, 46282 Dorsten

©2020 Christina Lamsal